Ab sofort läuft die Vorbestellung für das Galloway-Rind aus Freilandhaltung! Vom Biohof im

Mostviertel bekommen wir am 28.9. wieder Beiried, Tafelspitz, Gulasch, Flanksteak und Schnitzerl.

Beim Obst können wir noch mal aus dem Vollen schöpfen: Lorenz Fischer bringt uns rote Williams Christ-Birnen,

Boskop, Gala und Elstar, dazu gibt’s die ersten Mini-Kiwis aus dem Weinviertel, Physalis, Mini-Wassermelonen aus Oberösterreich und Zwetschken.

Beim Gemüse wird’s immer herbstlicher: Der Bio-Gärtnerhof GIN hat neu Radicchio und Fenchel für uns.

Petra Fleischhacker hat neu Fisolen und Karotten im Bund. Familie Hobiger bringt Sieglinde u.a. demeter Erdäpfel aus dem Waldviertel. Außerdem gibt’s Spinat, Stangensellerie und Jungzwiebel.

Shu Chen bringt uns noch einmal ihren Tofu (bitte bis Montag bestellen!), dann geht sie auf Kur. Der Räuchertofu hält aber ein paar Wochen.

Und wir freuen uns wieder über den Schaf- und Ziegenkäse von Josef Pranz! Der Slow Food-Käsemeister hat Schwarzen Prinz und Ziegenpeter gemacht.

Nach längerer Zeit biete ich wieder Spezialitäten von Labonca aus der Steiermark an! Selchwürstel und

Aufstriche (Kürbiskern-Verhackertes, Schmalz mit Äpfel und Zwiebel) vom Sonnenschwein, neu sind Consomme doublé und fertiges Gulasch im Glas vom Bergschecken-Rind. Der Biohof Labonca hat u.a. den Tierschutzpreis gewonnen und das 1. Weideschlachthaus in Österreich gebaut.

Vom Hansinger gibt’s Bio-Eis: Honigmelone-Limette-Minze, Pistazie, Mostpudding und Tonkabohne!

BESTELLINFORMATION

Achtung: Bestellfrist bis Dienstag 14.00Uhr!

Am darauffolgenden Freitag können die frisch gelieferten Waren in der Schlösselgasse 20,

1080 Wien, von 10 – 19 Uhr abgeholt werden. Die Bezahlung erfolgt bar.

Bitte nach Möglichkeit eine eigene Tragtasche mitbringen.

Die 0-Summen Produkte: Ein paar Produkte (Käse, Fleisch, manches Gemüse) zeigen keinen Preis an.

Das liegt daran, dass die BäuerInnen in der Regel nicht genau 100g Käse oder 1kg Fleisch liefern können.

Wir errechnen den Preis, sobald wir die Ware bekommen haben und fügen ihn der Rechnung hinzu.

Bitte beachten Sie: Wir verkaufen Produkte von KleinbäuerInnen (keine Agroindustrie).

Es kann daher (z.B. wetterbedingt) vorkommen, dass Produkte nicht geliefert werden.

Die LandwirtInnen und wir sind jedoch darum bemüht, dass alles kommt, was bestellt wurde!

Durch das Bestellsystem müssen wir – im Gegensatz zu Supermärkten – keine übrig gebliebenen

Lebensmittel wegwerfen. Die Produkte haben weniger Kilometer im ökologischen Rucksack.

Keine Mindestbestellmenge. Keine Verpflichtung zu einem regelmäßigen Einkauf.

Ich freue mich auf Ihre Bestellung!

Margret Zimmermann

office@essenswert.at