Vom Gärtnerhof GIN, der junge Menschen mit besonderen Bedürfnissen beschäftigt,

bekommen wir die ersten Zucchini aus Wien, Fenchel, Grünkohl und rote Rüben von

der neuen Ernte! Es gibt endlich die ersten Fisolen, Paradeiser, Schlangengurken,

Paprika und frischen Karotten im Bund aus Österreich! Der Sommer ist da! Passend

dazu gibt es Kirschen aus einem Umstellungsbetrieb auf biologische Landwirtschaft

und Bio-Ribisel.

Für die Grillsaison gibt es was tolles Neues: Brat- und Grillkäse vom Biohof Hinterlehen,

also qasi „Halloumi“ aus dem Waldviertel! Ich habe ihn gestern Abend schnell in der

Bratpfanne getestet – super! 🙂 Weiters haben wir Flank-Steak vom Waldviertler Blondvieh,

Schaf-Grillwürstel von unserem Milchbauernhof Enner und Spareribs. Fritz Potocnik hat

wieder was Neues: Burger aus Waldstauderoggen-Vollmehl oder die bewährten Brioche-

Burger! Die Hofkäserei Deutschmann hat Roten Brie aus Rohmilch für uns und Mühlviertler

Salami ist auch vorhanden. Vom Biotiger gibt es endlich wieder burgenländische Polpa passata

in rot, gelb oder weiß. Wer nicht selber kochen will, für diejenigen gibt es

(nur in der Schlösselgasse) Hirschgulasch oder Wildschwein-Chili vom Plara fertig im Glas.

Das Bio-Weingut Hofer hat mit dem neuen Rosé auch verschiedene Grüne Veltliner gebracht – sehr spannend im Vergleich! Und dann wollte ich nur erwähnen, dass die Eistruhe voll gefüllt wurde: das beste Vanille-Eis, wie viele meinen, Raffaelo und Beerenmischung!

Und bitte dringend 10-er Eierkartons zurückbringen! Ich bestelle wieder die offenen Eier vom Dinkelhof Wagner! Das sind solche, wo die männlichen Küken ebenfalls großgezogen werden.

BESTELLINFORMATION

Achtung: Bestellfrist bis Dienstag 12.00Uhr!

Am darauffolgenden Freitag können die frisch gelieferten Waren in der Schlösselgasse 20,

1080 Wien, von 10 – 19 Uhr abgeholt werden. Die Bezahlung erfolgt bar.

Bitte nach Möglichkeit eine eigene Tragtasche mitbringen.

Die 0-Summen Produkte: Ein paar Produkte (Käse, Fleisch, manches Gemüse) zeigen keinen Preis an.

Das liegt daran, dass die BäuerInnen in der Regel nicht genau 100g Käse oder 1kg Fleisch liefern können.

Wir errechnen den Preis, sobald wir die Ware bekommen haben und fügen ihn der Rechnung hinzu.

Bitte beachten Sie: Wir verkaufen Produkte von KleinbäuerInnen (keine Agroindustrie).

Es kann daher (z.B. wetterbedingt) vorkommen, dass Produkte nicht geliefert werden.

Die LandwirtInnen und wir sind jedoch darum bemüht, dass alles kommt, was bestellt wurde!

Durch das Bestellsystem müssen wir – im Gegensatz zu Supermärkten – keine übrig gebliebenen

Lebensmittel wegwerfen. Die Produkte haben weniger Kilometer im ökologischen Rucksack.

Keine Mindestbestellmenge. Keine Verpflichtung zu einem regelmäßigen Einkauf.

Ich freue mich auf Ihre Bestellung!

Margret Zimmermann

office@essenswert.at